pic
sea
pic





Gruppenreisen nach Indien


Auf den Spuren des Buddha

Diese  21-tägige Reise beginnt mit der "klassischen" Route Indiens über Delhi, Agra, Khajuraho und Banares.  Danach führt die Reise weiter in den unbekannten Osten- in die Fußstapfen des Buddhas- nach  Bodhgaya, Rajgir und zu den Ausgrabungsstätten  von Nalanda. Ein starker Kontrast zu den buddhistischen Kultstätten bringt  die Megapolis Kolkata, wo Sie sich zwei Tage aufhalten werden. Weiter besuchen Sie die Tempelstadt Bhubaneswar, Puri und Konarak. Zum Schluss  können Sie sich an den Stränden in der Bucht von Bengalen erholen.

Begegnung  mit Nordindien

Eine 21-tägige Reise, die sich ganz besonders für " Indien-Neulinge" eignet. Diese Reise macht Sie ausführlich mit den klassischen architektonischen, landschaftlichen, relgiösen und kulturellen Höhepunkten Nordindiens bekannt: der jahrtausendealten Pilgerstadt Benares, den Tempel von Khajuraho, Agra mit dem weltberühmten Taj Mahal, dem farbenprächtigsten  Bundesstaats Indiens, Rajastan und seinen stolzen Festungen und zauberhaften Palästen. Eine besondere Attraktion dieser Reise ist, dass Sie in Rajastan in mehreren solcher zum Hotel umgewandelten kleinen Palästen wohnen und auf diese Weise dem verblichenen Glanz der kleinen und großen Herrscher nachspüren können.  

Große Indien Rundreise

Diese 25-tägige Rundreise eignet sich besonders für Indien- Interessierte, die in kurzer Zeit einen möglichst umfassenden Überblick über dieses verschiedenartige Land gewinnen möchten. Diese Reise führt Sie zu den wichtigsten und faszinierendsten Höhepunkten aus Kunst, Kultur und Landschaft - von der wimmelnden Großstadt Mumbai zu den Maharaja- Palästen Rajasthans. Gefolgt von dem unvergleichlichen Taj Mahal und den Tempeln von Kajuraho mit ihren sinnesfreudigen Skulpturen.Weiter führt die Reise nach Benares , der uralten Pilgerstadt, wie auch zur Hauptstadt Delhi und weiter an die Ostküste nach Puri und Konarak. Danach werdenSie in den Süden zur riesigen Tempelstadt Madurai, über die Nilgiri-Berge an die palmengesäumte Küste Keralas und schließlich nach Goa reisen, wo Sie sich am Strand erholen und die vielfältigen Eindrücke dieser Reise Revue passieren lassen können.

Gujarat Intensiv

Diese 15-tägige  Reise in  Gujarat wird Sie durch den westlichen Teil von Indien zu den Ausgrabungen aus der Zeit der Indus-Kultur in Lothal führen und zu den Stammesgebieten in Kachchh. Sie besichtigen die  alten Pilgerstätten der Jains auf dem Girnar Berg, das Gandhi Memorial in seinem Geburtssort und sein Ashram in Ahmedabad. Auf dem Programm steht auch eine Besichtigung  der  Wildreservate in Gir, das letzte Rückzugsgebiet von indischen Löwen. In Diu und Daman, können Sie sich am Strand erholen. 

Impressionen aus Indien

Diese 12-tägige Reise zu den klassischen Reisezielen von Nordindiens wie Delhi, Benares, Kajuraho, Jaipur- mit einigen weniger bekannten aber sehr lohnenswerten Abstechern zur Festung Gwalior und zum Tiger-Reservat Ranthambore, soll dem Reisenden mit wenig Zeit einen ersten Eindruck von den touristischen "Highlights" Nordindiens verschaffen. Von den prächtigen Mogul- und Maharaja-Palästen angefangen über das unvergessliche Taj Mahal werden Sie auch die sinnesfrohen Tempel  in Kajuraho besichtigen. Sie werden die tiefe Religiösität der frommen Pilgern in Benares erleben, von den farbenprächtig gekleideten Menschen und bunten Märkten Rajasthans und nicht zu letzt der Landschaft und Tierwelt Nordindiens begeistert sein, was diese Reise unvergesslich machen wird.

Indien zum Kennenlernen

Diese  10-tägige Kurzreise gibt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten und faszinierendsten Highlights Indiens: Die Hauptstadt Delhi, das unvergleichliche Taj Mahal in Agra und die prächtigen Maharaja-Paläste von Rajasthan. Diese Kurzreise soll Sie dazu verführen Indien weiter kennenzulernen und den Wunsch in Ihnen zu  wecken, in dieses farbenfrohe und neugierweckende Land wieder zu kommen.

Indiens Wildreservate

Eine ungewöhnliche Reise, die die Natur- und Tierliebhaber ansprechen wird. Diese 23-tägige Rundreise führt Sie zu den großen Wildreservaten Indiens in den unterschiedlichsten Landschaften, von den Sumpfniederungen und Regenwäldern Assams mit dem Kaziranga- Reservat, wo die urweltlichen Panzernashörner leben, in die Bergwelt der südindischen Nilgiris mit ihren Wildelefanten- Herden, auf die zentralindische Dekkhan-Hochebene zum Kanha- Reservat mit seinem großen Tigerbestand, zum Vogelschutzgebiet von Bharatpur in Rajasthan und zum Corbett- Nationalpark in den Himalaya-Vorbergen. Diese Reiseroute berührt gleichzeitig mit Delhi, Kajuraho, Agra und Jaipur kunsthistorisch bedeutsame Städte Indiens. Die abgelegenen Reservate bieten naturgemäß keinen städtischen  Komfort sondern nur einfache Lodges, was den Tier- und Naturliebhaber nciht abschrecken wird. 

Kerala - Karnataka - Goa

Diese 15 tägige Reise von der Südspitze von Indiens führt Sie von dem wunderschönen Strand von Kovalam, durch die grünen Reisfelder und Palmenhaine von Kerala mit einer romantischen Bootsfahrt durch die  Backwaters  nach  Thekkady  zu  den Nilgiri Bergen.  Weiter führt die Reise nach Cochin und Mysore, der Stadt mit dem beleuchteten  Maharaja-Palast. Sie besichtigen die Pilger-Zentren des Jainismus in Hoysala und Sravana Belgola im Bundesstaat Karnataka. Von dort aus fahren Sie nach  Bangalore, der IT-Stadt  Indiens. Ein Strandurlaub in Goa ist der krönende Abschluss dieser Reise. Man kann so Kultur und Entspannung in schönster Weise kombinieren.

Ladakh-Little Tibet

Eine 15-tägige Reise in die Hochgebirgsregion von Ladakh mit Ihren felsigen Tälern und atemberaubenden Schluchten zwischen den gigantischen Gipfeln des Himalayas. Dieses abegelegene und schwer zugänglich Land hat sich seine durch den Lamaismus beprägte Kultur noch weitgehend rein erhalten können und besitzt uralte Klöster mit reichen Kunstschätzen. Die Reise nach Ladakh setzt wegen der Höhenlage , 3 600 m und dadurch bedingte Sauerstoffarmut einen gesunden Kreislauf voraus. Auch die Unterkünfte und Transportmittel verlangen mancherorts notgedrungen den Verzicht auch gewohnten Komfort. Selbst im Sommer  kann es in der Region des Himalayas plötzliche Wetterstürze auftreten, die  Pässe und Straßen blockieren, so dass Programmänderungen erforderlich werden können. Eine Reise in den Himalaya kann immernoch etwas von einer Expedition an sich haben. Das faszinierende Lanschaftserlebnis und die sehenswerte Kunstschätze Ladakhs werden Sie jedoch siche für alle etwaigen Unannehmlichkeiten entschädigen.

Nordindien - Nepal

Bei dieser 15-tägigen Reise stehen am Beginn die schönsten und interessantesten Städte in Rajasthan und Nordindien auf dem Programm. Diese Reise führt Sie zu den Palästen und Forts in Rajasthan, zum traumhaft schönenTaj Mahal in Agra, den Tempelanlagen in Khajuraho, zu der alten Pilgerstadt Benares und zum Schluss in das ferner gelegene Nepal.

Das fruchtbare Tal von Kathmandu mit seiner glücklichen Symbiose von Hinduismus und Buddhismus, seinen glanzvollen alten Königsstätten, seinen prächtigen holzgeschnitzten Häusern, Pagoden-Tempel und Stupas zeugt von der großartigen nepalesischen Kultur.

Zum Pushkarfest nach Rajasthan

Das Pushkarfest zieht jährlich Tausende von Pilgern aus ganz Indien und Rajasthan an. Der Pushkar-See gilt als heilig und ein Bad in ihm soll besonders heilbringend sein, besonders während des November-Vollmonds. Der Legende nach entstand der See, als dem Schöpfer Gott Brahma eine Lotus-Blüte aus der Hand fiel und sie dreimal den Boden berürhte. An diesen  drei Stellen sprudelte Wasser aus der Erde. Die Pilger strömen zum Brahma-Tempel und bringen ihre Opfer dar um dann im heiligen See ihr Bad zu nehmen. Gleichzeitig findet hier ein riesiger Kamel-Markt statt, mit Kamel- Rennen und anderen Wettbewerben, fröhlichen Tänzen und einem großen Basar, auf dem Haushaltsgegenstände feilgeboten werden. Es ist eine außergewöhnliche Reise, die Ihnen unvergesslich bleiben wird und von der Sie noch lange begeistert erzählen werden.

Schlangenboot-Rennen 

Dies ist eine 13-tägige Tour, deren  Höhepunkt das  Schlangenboot-Rennen in  Alleppey  ist. Parallel findet zu dieser Jahreszeit in Kerala das alljährliche "Onamfest " ( Erntedankfest ) statt.  In den geschmückten schlangenförmigen Booten findet man die Bewohner verschiedener Dörfer. Es sitzen bis zu hundert  Ruderer in einem Boot, die mit Gesängen und immer schneller werdenden Trommelschlägen angetrieben werden. Dieses Schauspiel ist eine Sinnesweide. Dieses Fest findet jedes Jahr im September statt.